Startseite
  Vogel
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    frau.meer
    - mehr Freunde



http://myblog.de/vogelskelett

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gästebuch

Name
Email
Website


Werbung


Extremophil
( -/- )
31.12.09 03:18
Kenoa und Mrs Lee... Vor einigen Jahren nahm ich mir vor, 'meine' Katzen, sollte ich mal mit welchen eine Wohnung teilen, nach berühmten Figuren der Naturwissenschaft oder nach chemischen Elementen zu benennen. Die Deutschlehrerin einer guten Freundin bekam zwei Goldfische geschenkt, die sie Schiller und Lessing taufte. Sie wartet darauf, dass die Fische verrecken, weil sie sie nicht mutwillig töten möchte. Wie auch immer.
Ich mochte die Mondtussi. So sehr, dass ich vor drei, vier Jahren Anwandlungen bekam und mir 195 von 200 Folgen reinzog. Wie schade, dass sie Beziehungen zweier weiblicher Charaktere in der deutschen Fassung vertuscht/verharmlost/gestrichen wurde.
Sagte ich dir schon, dass ich deinen Blognamen ästhetisch finde? Ob ich Vogelskelette allgemein ästhetisch finde, weiß ich allerdings (noch) nicht.
Ich wünsche dir ein angenehmes Silvester.



Frau Meer
( / Website )
10.12.09 16:54
Da ich immer wieder gern hier herkomme, wollte ich Dich fragen, ob ich Dich verlinken darf. (:



Extremophil
( -/- )
6.12.09 21:38
Vielen Dank für die Genesungswünsche. Mir ist durchaus bewusst, dass ich den Kontakt in letzter Zeit etwas abreißen ließ, ich schrieb dir mal eine Mail, aber ich nehme an Myblog wollte sie nicht senden. Vielleicht erkennt es diesen Gästebucheintrag hier ebensowenig als würdig an. Ich wünsche einen schönen Abend... Extremophil.



Extremophil
( -/- )
12.11.09 17:29
Ich weiß, dass ich nicht antworten sollte, aber vielleicht antworte ich genau deswegen. So verhalte ich mich zu meinem Leidwesen auch im wirklichen Leben. Ich mag die Zeichnung, die heute Morgen noch in deinem Blog vorzufinden war. Was studierst du denn?



Extremophil
( -/- )
9.11.09 18:06
Guten Abend Vogel.
Es tut mir so Leid, doch weiß ich zumindest momentan nichts, was ich auf deine letzten Einträge und Kommentare antworten könnte. Ich wünschte, mir fielen die passenden Worte ein, irgendetwas Kluges oder Angemessenes, doch der Vorrat scheint aufgebraucht zu sein. Es tut mir Leid.
Extremophil



Extremophil
( -/- )
6.11.09 19:04
Guten Abend. <:
Ja, wir sind wohl alle voller mehr oder weniger bewussten Forderungen. Wir haben alle unsere (egoistischen?) Motive. Vor einiger Zeit begann ich, auch der Liebe egoistische Motive vorzuwerfen. So denke ich auch heute noch, wenn auch nicht so extrem. Manchmal kommt mir Liebe einfach nur wie eine ganz subtile Form des Missbrauchs vor. Wir besorgen uns einen Menschen, der unsere Bedürfnisse befriedigt und bezeichnen das dann als feste Beziehung. Oder so. Das erinnert mich an ein buddhistisches Zitat aus einem meiner Bücher. Um glücklich zu sein, muss man das wollen was man hat und das, was man nicht hat auch nicht wollen. Vielleicht könnte man so auch nicht-egoistisch lieben. Gesetzt, dass 'lieben' und 'wollen' für einen verschiedene Dinge sind. Oh frühabendlicher philosophischer Erguss.
Ich sehe, du bist zehn Zentimeter kleiner als ich. :>
Einen schöne Abend,
Extremophil



Extremophil
( -/- )
3.11.09 14:29
Guten Mittag,

Geist. Geistreiche Menschen ziehen mich an. Und das war es eigentlich auch schon. Ich weiß zwar nicht, ob ich mich im Geiste von der Mehrheit der Menschen unterscheide, oder gar heraussteche (ob positiv oder negativ, das ist unerheblich), aber ich warte auf Geist.
Bei der Frage, welche Bedingungen ich an 'einen' Menschen habe, sollte ich wohl mit dem ersten Gedanken antworten, der mir durch den Kopf ging. Entblößung. Nicht körperlich, sondern geistig. Es geht nicht um die oft so gefragten Geheimnisse und Vergehen eines Menschen, es mir vielmehr um die einfachsten, leisesten Gedanken. An sich selbst die Wahrheit üben, beiderseits. Gemeinsam auf die Suche nach der Wahrheit und/oder dem Wesentlichen gehen. Denke ich. Nietzsche, oder war es jemand anderes, sagte einmal, dass wahre Liebe das gemeinsame Streben nach etwas Höherem sei. Was für Forderungen würdest du an einen Freund stellen?
Liebe Grüße,
Extremophil



Extremophil
( -/- )
1.11.09 15:50
Nein, ich empfinde es nicht als zynisch, wenn Aufrichtigkeit zynisch ist, kann sie das von mir aus ruhig sein, das ist mir egal. Was inspirierte dich? Mein Alltag ist weitestgehend inspirationslos, also gratuliere ich dir mal lieber zu deinem 'Glück'. Ich weiß mit Inspirationen selten etwas anzufangen, weil ich bedauernswerterweise ein furchtbar theoretischer Mensch bin. Man könnte es auch so ausdrücken, dass ich meine kreativen Energien nicht in die richtigen oder falschen Bahnen lenken kann. Künstlerisches Schöpfen ist mir ein so furchtbar energieaufwändiger Akt, dass ich der Inspiration einfache rationale Sachverhalte vorzuziehen scheine. Ich verpasse bestimmt sehr viel vom eigentlichen Leben, oder wie auch immer das heißt.

Liebe Grüße



[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung